Tschechisch-deutsches Kulturzentrum wurde in Kvilda eröffnet

Ein Tschechisch-deutsches Kulturzentrum wurde am Samstag in der Böhmerwaldgemeinde Kvilda / Außergefild eröffnet. Im neuen Kulturzentrum werden nächstes Jahr Symposien der Maler, Graphiker und Fotografen sowie weitere Veranstaltungen stattfinden. Die Idee, ein Zentrum für Begegnungen tschechischer und deutscher Künstler im Böhmerwald zu errichten, entstand 2008. Die Gemeinde stellte den Initiatoren das Gebäude einer ehemaligen Pension zur Verfügung. Die Bürgervereinigung „Centrum umění Kvilda“ beteiligte sich an der Errichtung des Kulturzentrums gemeinsam mit dem Kunstverein GRAZ aus Regensburg.



© Copyright 2012
by Radio Prag
Alle Rechte vorbehalten.