Präsident Klaus unterzeichnet Gesetz zur Ehrung von Václav Havel

Staatspräsident Václav Klaus hat am Freitag ein Gesetz unterschrieben, mit dem der verstorbene Dissident und ehemalige Präsident Václav Havel geehrt wird. Darüber informierte der Sprecher des Präsidenten, Radím Ochvat. Havel habe sich, laut Gesetz, um die Freiheit und Demokratie verdient gemacht. Das Gesetz hat sowohl im Parlament als auch im Senat eine große Mehrheit bekommen, auch wenn Kritiker angemerkt hatten, dass die historische Rolle einer Person nicht durch ein Gesetz bewertet werden könne.

Auch der erste Präsident der Tschechoslowakei, Tomáš Garrigue Masaryk, wurde durch ein Gesetz für sein Lebenswerk geehrt. Mit ihm wurde Havel vor allem wegen seiner moralischen Werte und seines Humanismus´ häufig verglichen. Umstrittener ist eine Ehrung für den Nachfolger Masaryks, Edvard Beneš. Im Jahr 2004 hat das Abgeordnetenhaus ebenfalls ein Gesetz verabschiedet, um ihn zu ehren. Dies konnte jedoch nur gegen den Senat durchgesetzt werden und wurde von Staatspräsident Klaus nicht unterschrieben. Allerdings hatte Klaus auch kein Veto gegen das Gesetz eingelegt. Kritisch wird vor allem Beneš´ Rolle beim Münchener Abkommen 1938 und bei der kommunistischen Machtübernahme 1948 gesehen.

.



© Copyright 2012
by Radio Prag
Alle Rechte vorbehalten.