Bayerns Ministerpräsident Seehofer kommt zu Besuch nach Prag

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer wird in der kommenden Woche zu einem zweitägigen Besuch in Tschechien erwartet. Er werde dort unter anderem von Premier Petr Nečas empfangen, sagte Regierungssprecher Jan Osúch am Donnerstag in Prag der Nachrichtenagentur dpa. Erwartet werde diesmal ein weniger auf die tschechische Hauptstadt fokussierter Besuch des Landes, hatte Franz Pany, der Vorsitzende der Sudetendeutschen, vor kurzem in Prag angekündigt. Seehofer hatte die Sudetendeutschen bereits an der Vorbereitung seiner ersten Prag-Reise beteiligt. Nach Informationen aus Diplomatenkreisen wird Seehofer das ehemalige deutsche Konzentrationslager Theresienstadt und die Gedenkstätte Lidice besuchen. Bei einer Strafaktion nach dem Attentat auf Reinhard Heydrich, den stellvertretenden Nazi-Reichsprotektor von Böhmen und Mähren, waren am 10. Juni 1942 die etwa 173 männlichen Einwohner des Dorfes Lidice ermordet worden. Das Dorf selbst wurde dem Erdboden gleichgemacht.

Mit dem ersten Besuch eines bayerischen Ministerpräsidenten im Nachbarland hatte Seehofer im Dezember 2010 das politische Eis gebrochen. Die Reise wirkte als Initialzündung für intensivere politische Beziehungen der Nachbarn.



Copyright2011
by Radio Prag
Alle Rechte vorbehalten.